Skip to main content

Angelbekleidung – Trocken und warm von Kopf bis Fuß!

Wer mit der Angel unterwegs ist, kennt das: Früh am Morgen, wenn der Nebel aus den Gewässern aufsteigt und der Wasserspiegel noch glatt liegt, suchst Du Dir ein verstecktes Plätzchen am Ufer. Du richtest Deinen Fangplatz ein und wartest auf den ersten Biss. Anfangs kannst Du noch die Ruhe genießen. Doch wenn die Angelbekleidung fehlt, spürst Du bald, wie die Kälte in Dir aufsteigt.

passende AngelbekleidungMit der richtigen Kleidung wird Dir am Wasser nicht mehr kalt. Ganz gleich für welche Altersgruppe und welches Geschlecht. Angelkleidung gibt es für Damen, Herren und Kinder. Mit der richtigen Anglerbekleidung musst Du auch vor einem kurzen Ausflug ins Wasser keine Angst mehr haben. Denn eine Wathose schützt Dich vor dem nassen Element.

Hier bekommst Du einen Überblick über die verschiedenen Kleidungsstücke, speziell für das nasse Hobby. Zusätzlich erläutern wir kurz die Funktion und Notwendigkeit der Angelbekleidung. Und wir weißen auf Kleidungsstücke für bestimmte Angelvorhaben hin. Zuletzt fassen wir zusammen, worauf beim Kauf von Anglerbekleidung zu achten ist. Eine kleine Materialkunde gibt es obendrein.

Welche Angelbekleidung gibt es?

Wer sollte Angelbekleidung tragen?

Angelbekleidung gehört typischerweise zur Funktionsbekleidung. Mit anderen Worten, sie ist teilweise nicht einmal modisch. Viel wichtiger sind bei der Anglerbekleidung die Materialien, die einen Zweck erfüllen. Gute Angelbekleidung schützt den Angler vor

  • Wind
  • Nässe
  • Kälte

Damit erleichtert sie das nasse Hobby. Denn ohne die passende Kleidung kann es am Wasser ungemütlich werden. Darüber hinaus sorgt professionelle Angelbekleidung für Integration in der Angelgemeinde. Denn wer für seine Leidenschaft passend gekleidet ist, hält es am Wasser besser aus, er kommt mit anderen Anglern schneller ins Gespräch und kann sich so fachlich besser austauschen.

Angelbekleidung für Bootsangler

Du angelst gerne vom Boot aus? Dann wirst Du feststellen, dass Du selten wieder trocken nach Hause kommst. Kein Problem im Sommer, aber sobald die Temperaturen nicht mehr besonders hoch steigen, wirst Du die Wathose zu schätzen lernen. Denn so bleiben die Beine vor Nässe geschützt. Auch wenn ein frischer Wind weht, wird es Dir in der Wathose nicht kalt. Und wenn Du im Uferbereich ins Wasser steigen musst, kostet es Dich keine Überwindung. Kurz gesagt, die Angelbekleidung für Bootsangler bringt zahlreiche Vorteile.

Angelbekleidung für Fliegenfischer

Der geübte Fliegenfischer wird auf seine Angelbekleidung nicht verzichten wollen. Schließlich schützt ihn die Wathose, die mit den Stiefeln direkt verbunden ist, vor jeglichem Nässe- und Kälteeinfluss. Darüber hinaus gibt es auch Watschuhe. Sie machen das Laufen weiter Strecken angenehmer. Mit den entsprechenden Wathosen inklusive Füßlingen bist Du unter Umständen besser beraten.

Der frische Wind, der das Wasser auch an heißen Tagen so verlockend macht, kann für Fliegenfischer leicht unangenehm werden. Denn viele Fliegenfischer waten stundenlang durch das nasse Element. Immer auf der Suche nach einem guten Fang. Mit einer Watjacke für den Fliegenfischer lässt sich die frische Brise besser aushalten.

Angelbekleidung für Uferangler

Der Uferangler ist mit der entsprechenden Angelbekleidung einfach flexibler. Was, wenn sich der Angelhaken in der Uferbewachsung verfängt? Wer als Angler mit Watstiefeln ans Wasser geht, braucht den Schritt ins kühle Nass nicht zu fürchten. Darüber hinaus kannst Du mit Watstiefeln ohne Probleme auch einmal im Wasser stehen. Denn dann lässt sich die Angelschnur eventuell noch ein paar Meter weiter hinaus befördern.

Angelbekleidung für Norwegen

Norwegen gehört zu den beliebten Urlaubszielen für Angler. Einerseits aufgrund des Fisch-Reichtums. Andererseits kannst Du in Norwegen sowohl auf dem offenen Meer angeln als auch in herrlichen Binnenseen. Allerdings musst Du Dich in Norwegen warm anziehen. Gerade der Nordatlantik ist bekannt für kühle Temperaturen. Und der Temperatur-Unterschied zwischen Wasser und Luft kann groß sein.

Aus diesem Grund solltest Du für den Ausflug nach Norwegen mit warmer Angelbekleidung ausgestattet sein. Warme Bootsschuhe, Handschuhe für Angler und eine Floating-Weste gehören zur Grundausstattung für Norwegen-Angler. Je nach Tages-Temperatur schützen eine Wollmütze oder eine Sonnenkappe vor den Wettereinflüssen. An kalten Tagen empfiehlt sich unter der Anglerbekleidung das Tragen von Ski-Unterwäsche.

Welches Material wird für Angelbekleidung verwendet?

Angelbekleidung muss strapazierfähig sein. Dazu noch wasser- und winddicht. Und zwar sogar, wenn der Angler durch das Wasser watet. Das Laufen im Wasser ist jedoch anstrengend. Nicht selten geraten Angler dabei ins Schwitzen. Deshalb muss gute Angelbekleidung die Körperfeuchtigkeit nach außen transportieren. Zu diesem Zweck stellt die Industrie Anglerbekleidung aus bestimmten Materialien her.

Neopren

Wenn Deine Angelbekleidung aus Neopren besteht, achtest Du darauf, dass es mindestens fünf Millimeter dick ist. Ab dieser Materialstärke bekommst Du qualitativ hochwertige Produkte. Neopren isoliert besser als jedes gefütterte Kleidungsstück. Hinzu kommt die Tatsache, dass die doppelten, verschweißten Nähte besonders wasserdicht sind. Darüber hinaus ist Neopren Angelbekleidung sehr elastisch. Allerdings kann es gerade bei Anglerbekleidung aus Neopren passieren, dass sich im Inneren Schwitzwasser bildet. Mit atmungsaktiver Anglerbekleidung vermeidest Du die Bildung von Schwitzwasser.

Nylon

Die hervorstechenden Eigenschaften von Nylon sind das geringe Gewicht und die Widerstandsfähigkeit. Sie sind zwar nicht dauerhaft wasserdicht. Dafür schützen sie effektiv beim Angeln vom Boot aus. Oder am Ufer. Das heißt, wenn Du nicht ständig im Wasser stehst, bist Du gerade an warmen Tagen mit einer Wathose aus Nylon gut beraten.

Gummi

Aus Gummi werden häufig die Wathosen gefertigt, die beruflich eingesetzt werden. Sie lassen sich gut reinigen. Darüber hinaus bleiben sie geruchsfrei. Und dieser Aspekt ist wichtig, wenn man im beruflichen Umfeld häufig ins Wasser steigen muss. Für Hobby-Anlger raten wir von Angelbekleidung aus Gummi ab.

Gore-Tex

Gerade für Watjacken wird häufig Gore-Tex verwendet. Gore-Tex ist eine Membrane, die in die Kleidungsstücke eingebracht wird. Durch die Milliarden von kleinsten Poren, die auf einem Quadratzentimeter untergebracht sind, schafft es das Material wasser- und winddicht zu sein. Dazu ist es noch atmungsaktiv. Und auch nicht schwer.

Unser Fazit zum Material

Im Grunde genommen entscheidet jeder Angler selbst, welches Material seiner Angelbekleidung für ihn infrage kommt. Neben den genannten Materialien gibt es zahlreiche Mischgewebe mit speziellen Eigenschaften. Gleich, für welche Gewebeart Du Dich entscheidest, einige Eigenschaften sollte sie in jedem Fall erfüllen:

  • winddicht
  • wasserdicht
  • atmungsaktiv
  • funktional
  • leicht

Angelbekleidung für Männer, Frauen oder Kinder kaufen – darauf ist zu achten!

Mit der richtigen Anglerbekleidung macht der Ausflug zum Fischen noch mehr Spaß. Auch Kinder freuen sich, wenn sie mit der professionellen Kleidung mit ans Wasser dürfen. Sie fühlen sich ernst genommen. Aber das Beste daran ist, dass sie nicht so schnell krank werden. Worauf solltest Du nun achten, wenn Du Angelbekleidung kaufen möchtest.

Ausstattung

Achte bei der Auswahl Deiner Angelbekleidung auf praktische Detaillösungen. Bewegungsfreiheit, D-Ringe oder zusätzliche Taschen sorgen dafür, dass Du die notwendige Ausrüstung praktisch und in guter Reichweite verstauen kannst.

Größe

Bei der Auswahl Deiner Kleidungsgröße denkst Du daran, dass die Angelbekleidung stets nur über andere Kleidungsstücke gezogen wird. Je nachdem, welche Kleidung Du unter der Angelhose oder –jacke trägst, wählst Du die entsprechende Größe aus.

Gewicht

Vor allem wenn Du lange am Spot sitzt oder im Wasser unterwegs bist, kommt es darauf an, dass Dich überflüssiges Gewicht nicht ermüdet. Achte beim Kauf von Anglerbekleidung auf möglichst geringes Gewicht. Auch wenn die Preise unter Umständen etwas höher sind, wirst Du leichte Angelbekleidung am Wasser zu schätzen lernen.

Verarbeitung

Für eine qualitativ hochwertige Verarbeitung sprechen doppelte, verschweißte oder getapte Nähte. Allerdings fallen Kleidungsstücke ohne diese Merkmale ohnehin aus dem Raster. Denn dann sind sie auf Dauer nicht wasserdicht. Einige Kleidungsstücke für Angler verfügen über wasserdichte Reißverschlüsse. In der Regel liegen die Ärmelbündchen der Anglerjacken dicht an.

Häufig gestellte Fragen

Welche Angelbekleidung ist die Beste?

Im Endeffekt muss die Angelbekleidung passen. Und sie muss zu ihrem Besitzer und dessen Angelvorhaben passen. Wer richtig gute Anglerbekleidung sucht, ist mit Produkten von Fox, DAM oder Savage gut beraten.

Wo kann ich gute Angelbekleidung kaufen?

Wenn Du Angelbekleidung kaufen möchtest, kannst Du Dir einen Fachhandel suchen. Dort findest Du bestimmte, vorausgewählte Produkte und gut informiertes Fachpersonal. Du kannst die Kleidungsstücke anprobieren und anfassen. Eindeutig ein Vorteil gegenüber dem Online-Kauf.

Allerdings bieten zahlreiche gut sortierte Online-Fachgeschäfte eine große Auswahl an Bekleidung für Angleran. Sollte die bestellte Größe oder das Material Deinen Vorstellungen nicht entsprechen, schickst Du die Kleidungsstücke in der Regel kostenfrei wieder zurück.

Was kostet gute Angelbekleidung?

Die Preise für Angelbekleidung variieren stark. Gute Wathosen bekommst Du schon ab 70 Euro. Allerdings kannst Du auch Wathosen für 170 Euro kaufen. Wir raten beim Kauf von Anglerbekleidung den Vergleich von Preis und Ausstattung.

Jacken für Angler kosten noch einmal ähnlich viel. Und auch hier finden wir es wichtig, auf Detaillösungen zu achten. Denn gerade die Angeljacke sorgt dafür, dass wichtige Ausrüstungs-Gegenstände mit aufs Boot oder ins Wasser genommen werden können.

Im Übrigen finden wir es wichtig, beim Kauf von Angelbekleidung weniger auf die Kosten zu achten. Die Qualität der Ware ist entscheidend.

 

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]