Skip to main content

Das beste Angelzubehör zum besten Preis!

Sämtliches Angelzubehör wird hier verglichenDer beste Angler kann ohne das richtige Angelzubehör keine richtigen Erfolge erzielen. Aus diesem Grund möchten wir hier das wichtigste und beste Equipment für Angler vorstellen, das es derzeit zu kaufen gibt.

Zunächst gehen wir auf das essentielle Angelzubehör ein. Eine Angelrute, eine Angelrolle, ein Angelkescher sowie Köder gehört zur Grundausstattung eines jeden Anglers. Ohne dem ist Angeln fast unmöglich.

Im nächsten Schritt stellen wir sinnvolles Equipment vor, das jeder echte Angler besitzen sollte. Dazu gehört bspw. ein Rutenhalter sowie ein Angelstuhl.

Last but not Least gehen wir auf das Angelzubehör für Angelprofis ein. Jeder professionelle Angler wird bspw. ein Angelboot, ein Futterboot und ein Echolot einsetzen.

Grundausstattung – dieses Angelzubehör braucht jeder Angler

Angelzubehör für jedermann: Angelrute & Angelrolle

Angelzubehör, speziell Angelrute und AngelrolleHier siehst Du die essentielle Grundausstattung eines Anglers. Ein Anfänger braucht allerdings noch keine fünf verschiedenen Ruten. Als Anfänger solltest Du Dich für eine vernünftige Spinnrute oder eine Teleskoprute entscheiden. Bist Du bereits etwas fortgeschritten, schau Dir gerne die anderen Rutentypen an. Zudem solltest Du als Anfänger mit einer einfachen Stationärrolle beginnen. Später kannst Du Dir gerne die Angelrolle passend zur Angeltechnik kaufen. Anders sieht es bei Angelködern aus. Da kannst Du gleich zu Beginn probieren, was für Dich am besten funktioniert. Hier haben wir zwischen Naturköder und Kunstköder unterschieden.

Das sind die besten Naturköder

Naturköder - MadenNaturköder, also Maden, Würmer oder kleine Fische kannst Du bereits als Anfänger benutzen. Diese sind sowohl für Raubfische als auch für Friedfische schmackhaft. Insbesondere empfehlen wir jeden Anfänger, mit Friedfischangeln zu beginnen. Hier brauchst Du auch keine teure Rute, denn diese liegt größtenteils auf der Erde oder Deinem Rutenhalter. Denn eines ist wichtig beim Friedfischangeln: Viel Geduld. Eine hochwertige und leichte Rute ist eher beim Raubfischangeln wichtig. Da hältst Du die Rute ständig in Deiner Hand.

Zum Einstieg empfehlen wir das Angeln auf Maden oder Würmer. Die Montage ist nicht sonderlich schwer und diese Köder bringst Du leicht auf den Haken. Da gibt es bereits viele unterschiedliche Strategien. Das Anködern von Maden und Würmern kann auf verschiedenen Arten erfolgen. So kannst Du bspw. die Anzahl der Köder auf dem Haken variieren. Zudem kannst Du den Köder an unterschiedlichen Stellen aufstechen. Auch mehrfaches Aufstechen ist möglich. Das schränkt den Köder allerdings ein. Denn die Bewegung des Köders lockt die Fische besonders an. Außerdem ist die Lebensdauer des Naturköders bei starker Verletzung geringer.

Kunstköder zum Raubfischangeln

Kunstköder - WobblerEntscheidest Du Dich, direkt mit dem Raubfischangeln zu beginnen, so schaue im Angelzubehör nach den entsprechenden Kunstködern. Hier gibt es viele verschiedene Sorten. Diese werden primär nach dem Zielfisch sortiert. Allerdings nicht nur. Es gibt unterschiedliche Kunstköder-Arten, die für den gleichen Zielfisch konzipiert sind. Demgemäß sind die Ködergrößen und die Geometrie sehr verschieden. Wenn Du noch ein Anfänger im Angeln auf Kunstköder bist, so empfehlen wir Dir, mit einfachen Wobblern, Spinnern und Blinkern zu beginnen. Mehr Tipps und Infos zu den verschiedenen Kunstköder-Arten findest Du in unserem Kunstköder-Ratgeber.

Ein großer Angelkescher für optimistische Angler

Ein Angelkescher ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil Deines Angelzubehörs. Denn er ermöglicht es erst, große Fische zu landen. Achte beim Kauf eines Keschers auf Dein Einsatzgebiet und die Größe. Bei Kescher gilt im Allgemeinen: Je größer desto besser. Ferner solltest Du ein gummiertes Keschernetz wählen. Dieses hat einige Vorteile. Beispielsweise stinkt es nicht, wenn es mit Fischschleim in Berührung kommt. Denn es lässt sich leicht auswaschen. Zudem ist ein zerstörungsfreies Entfernen eines Kunstköders problemlos möglich. Ohne Gummierung ist das häufig komplizierter.

Erweiterte Ausstattung – sinnvolles Zubehör für Gelegenheitsangler

Angelstuhl

Der Angelstuhl ist wichtig beim Friedfischangeln.

Das perfekte Angelzubehör beinhaltet einen Angelstuhl

Wer schon einige Angelausflüge hinter sich gebracht hat, der weiß wie viel ein bequemer Angelstuhl wert ist. Insbesondere beim Friedfischangeln besteht ca. 80 % aus Warten. Das geht am besten auf einem gemütlichen Angelstuhl mit einem guten Buch oder einem Smartphone mit LTE-Empfang. Im Angelzubehör eine erfahrenen Anglers darf also ein Angelstuhl nicht fehlen. Anfangs tut es allerdings auch ein einfacher Campingstuhl. Aufgrund einer fehlenden Verstellbarkeit der Füße und der Rückenlehne wirst Du jedoch schnell zum professionellen Angelstuhl wechseln.

Alternativ oder ergänzend: Die Karpfenliege

Auch eine Angelliege darf im Angelzubehör Sortiment nicht fehlen. Natürlich nur, wenn sich der Angelausflug über mehrere Tage erstreckt. Dank der vielen Einstellmöglichkeiten ist eine solche Liege ein wahrer Luxus am Wasser. Durch die großflächigen Schlammfüße ist ein Aufstellen selbst auf matschigem Untergrund möglich. Zudem ist eine ufernahe Positionierung dank der individuell verstellbaren Beine problemlos möglich. Die aufrichtbare Rückenlehne setzt dem ganzen Komfort schließlich die Krone auf. Für die Nacht ist eine Aufstellung der Liege in einem Angelzelt oder Schirmzelt ratsam.

Der Rutenhalter schont den Bizeps

Der Rutenhalter ist Teil des AngelzubehörsWenn Du gerne Friedfischangeln gehst, sollte Dein Angelzubehör einen professionellen Rutenhalter beinhalten. Als Anfänger reichen Rutenhalter zum Einstecken in den Boden. Als Profiangler greifst Du jedoch zum Rod Pod. Ein solcher professioneller Rutenhalter hat viele Einstellmöglichkeiten und somit auch einige Vorteile. Zunächst kannst Du bis zu vier Angeln gleichzeitig installieren. Außerdem kannst Du wunderbar einen Funkbissanzeiger montieren. Gute Rod Pods ermöglichen Dir auch die Aufstellung an ungünstige Uferbereiche oder im Flachwasser. Auch lassen sich gute Rod Pod’s im Vorderbereich steil aufrichten. Weitere Informationen findest Du in unserem Rod-Pod-Ratgeber.

Wer Fische liebt, nutzt eine Abhakmatte

Die Abhakmatte unterschtützt beim Landen eines FischesEin weiterer Bestandteil Deines Angelzubehörs sollte eine Abhakmatte sein. Diese ermöglicht es Dir, den Fisch sicher und schonend zu landen. Wenn Du den Fisch aus dem Kescher ans Land holst, sollte er auf keinen Fall auf die Erde gelegt werden. Das verletzt die empfindliche Schleimhaut des Fisches. Das könnte dann zu einer Pilzinfektion oder Ähnliches führen. Während Du den Fisch misst, wiegst, den Haken entfernst und ggf. fotografierst, sollte er auf einer Abhakmatte liegen. Als Anfänger reicht ein günstiges Modell ohne Seitenwände. Solltest Du häufiger angeln gehen, lohnt sich die Investition in eine professionelle Abhakmatte. Eine gute Matte besticht durch Seitenwände, die ein Flucht verhindern. Außerdem verfügt sie über Seitentaschen in denen die benötigten Angelzubehör-Teile, wie bspw. Waage und Hakenlöser verstaut werden können.

Die Kopflampe für beste Sicht bei Dunkelheit

Weiterhin solltest Du spätestens beim Nachtangeln Dein Angelzubehör um eine Kopflampe ergänzen. Schließlich hast Du keine Katzenaugen. Gerade beim Angeln ist eine gute Sicht wichtig. Außerdem brauchst Du häufig beide Hände. Beispielsweise bei der Ködermontage. Damit fällt eine gewöhnliche Taschenlampe weg. Eine professionelle Kopflampe mit Dimmer und Lichtkegeleinstellung sollte es sein. Außerdem sollte der Akku ausreichend dimensioniert sein. Auf was Du beim Kauf einer LED Kopflampe außerdem noch achten solltest erfährst Du in unserem Kopflampen-Ratgeber.

Für den besten Durchblick sorgt die Polarisationsbrille

Tagsüber brauchst Du anstatt einer Kopflampe eine Polarisationsbrille. Eine Polbrille ist jedoch nicht ausschließlich Bestandteil des Angelzubehörs. Es wird vielmehr überall eingesetzt, wo die Sonne durch Reflektion die Sicht durch Blenden behindert. Das ist bei reflektierenden Oberflächen, wie bspw. Schnee, Wasser, nasse Straßen der Fall. Deswegen werden diese Brillen auch beim Wintersport eingesetzt. Der wesentliche Vorteil gegenüber einer gewöhnlichen Sonnbrille ist die Wirkung des Polarisationsfilters. Dieser absorbiert reflektiertes Sonnenlicht. Dadurch wirst Du als Angler weniger geblendet. Zudem wird die Sicht ins Wasser deutlich verbessert. Da eine solche Brille sehr günstig ist, gibt es von uns eine klare Kaufempfehlung.

Profiausstattung – das beste Angelzubehör für Profiangler

Das Futterboot gehört zum Angelzubehör der Profis

Angelprofis haben verständlicherweise das meiste Angelzubehör dabei. Dazu zählt häufig ein Futterboot. Ein solches Boot erleichtert das Ausbringen von Angelköder und das gezielte Anfüttern deutlich. Während das Boot das Boot für Dich die Arbeit macht, sitzt Du mit der Fernsteuerung gemütlich im Angelstuhl und steuerst das Futterboot. Via Knopfdruck kannst Du die Ladeklappe(n) gezielt öffnen.

Professionelle Futterboote haben meist sogar ein Echolot mit integriert. Damit kannst Du nicht nur vom Ufer aus die Position der Fische lokalisieren. Du erforschst außerdem den Gewässerboden. Das ist eine sehr bequeme Alternative zum Einsatz eines Angelboots. Achte beim Kauf eines Futterboots unbedingt auf die Reichweite. Bei großen Gewässern kommst Du um ein hochwertiges Boot mit einer hohen Reichweite nicht drum herum. Auch die Ladekapazität solltest Du Dir genauer anschauen. Große Mengen an Fischfutter können nur entsprechend große Futterboote transportieren. Dabei sollte die Stabilität auf dem Wasser auch bei Wellengang nicht beeinträchtigt werden. Das könnte nämlich teuer werden. Mehr Informationen erhältst Du in unserem Futterboot-Ratgeber.

Für große Gewässer absolut sinnvoll: Das Angelboot

Das Angelboot für große GewässerEine weitere Möglichkeit, sein Angelzubehör sinnvoll zu ergänzen ist die Anschaffung eines Angelboots. Gerade bei großen Gewässern ist ein Angelboot eine sinnvolle Investition. So kannst Du Bereiche befischen, wo Uferangler nicht hinkommen. Außerdem hat das Bootsangeln weitere Vorteile wie bspw. das Vertikalangeln. Achte beim Kauf eines Angelboots stets auf die Ladekapazität. Dein Angelzubehör muss zum Großteil mit auf das Boot.

Möchtest Du ein besonders großes Boot, so kommt ein Schlauchboot oder ein Faltboot in Frage. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Angelboote. Die wohl bekanntesten Angelboote sind die Belly Boote. Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Bei den meisten befinden sich Deine Beine im Wasser. Daher ist hierbei das Tragen einer Wathose Pflicht. Mithilfe von Schwimmflossen steuerst Du das kleine Boot. Eine Ausnahme stellt das Belly Boot Ondatra dar. Hier sitzt Du über der Wasseroberfläche und steuerst das Boot durch zwei Ruder. Weitere Tipps zum Kauf eines Angelboots findest Du in unserem Angelboot-Ratgeber.

Ein Echolot für maximale Fangerfolge

Wenn Du noch kein Echolot besitzt, solltest Du über die Erweiterung Deines Angelzubehörs durch ein professionelles Echolot nachdenken. Ein hochwertiges Echolot ist bspw. das Deeper Smart Pro Plus. Die Darstellung wird via Wi-Fi auf Dein Handydisplay übertragen. Dieses kabellose Gerät macht Angeln deutlich einfacher und effizienter. Insbesondere in Kombination mit einem Futterboot oder einem Schlauchboot ist ein Fischfinder sehr sinnvoll. Aber auch vom Ufer aus lässt sich mit diesem Echolot viel erkunden. Dazu befestigst Du das Echolot anstelle eines Köders am Ende der Engelschnur. Wenn Du nun den Fischfinder nun auswürfst, kannst Du beim Einkurbeln die Wassertiefe, den Gewässerboden und die Position der Fische erforschen. Worauf Du außerdem beim Kauf eines Echolots achten solltest, erfährst Du in unserem Echolot-Ratgeber.

Die Sitzkiepe für effizientes Angeln

Die Sitzkiepe erleichtert das AngelnZuletzt möchten wir Dir die Sitzkiepe vorstellen. Dein Angelzubehör solltest Du dann um eine Sitzkiepe erweitern, wenn Du bspw. des Öfteren mit einer Kopfrute stippen gehst. Denn eine solche Rute kann über 10 Meter lang sein. Das kann auf Dauer ziemlich schwer werden. Die Sitzkiepe hat daher einen integrierten Rutenhalter speziell für lange schwere Ruten. Ein weiterer Vorteil der Sitzkiepe ist die Möglichkeit einer ufernahen Aufstellung. Denn die großflächigen Schlammfüße verhindern ein Einsinken in den matschigen Boden. Zudem sind alle Füße individuell einstellbar. Auch die Gesamthöhe der Sitzkiepe lässt sich einstellen. Ein weiterer Pluspunkt ist der integrierte Angelkoffer. Sämtliches Angelzubehör kann darin verstaut werden. Dafür gibt es allerdings auch separate Angeltaschen bzw. Rutentaschen. Damit ist alles in greifbarer Nähe. Welche unterschiedlichen Sitzkiepen gibt es nun? Und worauf solltest Du beim Kauf achten? Das verraten wir Dir in unserem Sitzkiepe-Ratgeber.

Hochwertiges Angelzubehör kaufen? Unsere Tipps!

Wenn Du Dein Angelzubehör sinnvoll erweitern möchtest, hast Du sicherlich schon konkrete Vorstellungen. Wenn nicht hoffen wir, Dir in dieser Übersicht ein paar Anregungen gegeben zu haben, welches Angelzubehör Du kaufen könntest. Was Du konkret brauchst hängt schließlich von vielen Faktoren ab. Wie lange angelst Du schon? Wo angelst Du? Was sind Deine Zielfische? Welches Angelzubehör hast Du bereits? Nach der Beantwortung dieser Fragen ergibt sich ein konkretes Bild. Wichtig ist natürlich auch Dein verfügbares Budget.

Wenn Du vor hast, eine große Summe in Angelzubehör zu investieren, beantworte Dir selber zunächst folgende Fragen:

  • Wie lange übe ich dieses Hobby bereits aus? Werde ich noch lange Zeit angeln gehen?
  • Kann ich das teure Angelzubehör bei einem Freund ausprobieren?
  • Lohnt sich der Kauf? Reicht nicht eine günstige Alternative?
  • Ist meine Lagerfläche groß genug?
  • Kann ich mir das leisten?

Erst wenn Du diese Fragen beantwortet hast, kannst Du den nächsten Schritt gehen. Wo nun das Angelzubehör kaufen? Gibt es einen Angelladen in Deiner Umgebung. Dann fahre auf jeden Fall hin, und schaue Dir die Produkte genau an. Lass Dich beraten und informiere Dich gut. Wenn Dir etwas gefällt, aber der Preis zu hoch ist, mache Dir ein Foto von dem Produkt und dem Etikett. Zuhause schaust Du dann im Internet, ob dieses Produkt nicht irgendwo günstiger zu kaufen ist. Wenn ja, schlage zu. Wir hoffen, Dir mit diesen Tipps eine Hilfe gewesen zu sein und verbleiben mit dem alten Anglergruß “Petri Heil“.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]