Skip to main content

Stippen mit der Kopfrute

Angler beim Stippen mit einer KopfruteKopfruten sind die längsten Angelruten, die es im Angelgeschäft zu kaufen gibt. Die meisten von ihnen sind Steckruten mit sechs bis acht einzelnen Teilen. Es gibt die Kopfrute allerdings auch als Teleskoprute. Diese Rutenart wird vorwiegend zum Stippen am Flüssen verwendet. Beim Kauf einer Kopfrute solltest Du neben der Länge insbesondere auf die Stabilität und das Gewicht schauen. Hier zahlt es sich aus, ein paar mehr Euro in eine hochwertige Carbon-Kopfrute zu investieren.

Die Kennzeichen der Kopfrute

Zuerst möchten wir Dir erklären, wie die Kopfrute aussieht. Im Grunde genommen stellt sie eine Sonderform der Steckrute dar. Sie besteht aus vier bis fünf Teilen, die zusammengesteckt das Top Set ergeben. Durch weitere aufsteckbare Abschnitte kannst Du die unberingte Steckrute teilweise bis auf sechzehn Meter Länge erweitern. Darüber hinaus befestigst Du in der Spitze einen Gummizug. Dieser reicht über einen oder zwei Spitzenteile der Kopf Rute oder sogar bis ins vierte Glied. Am Ende des Gummizuges befestigst Du einen Connector. Das heißt ein Verbindungsstück zwischen Gummizug und Angelschnur. Der Gummizug schützt die Angelrute vor dem Zerbrechen, wenn Dein Fisch gegen den Haken kämpft.

So wird mit der Kopfrute gestipptInzwischen bestehen Kopfruten aus einem Kohlenstofffaser-Gemisch. Sie sind unberingt. Leichtigkeit und Stabilität sind die besonderen Kennzeichen dieser Angelruten. Dennoch musst Du Deine Kopf Rute pfleglich behandeln. Denn sie bricht leicht. Sogar beim Transport solltest Du die Rute gut polstern. Außerdem achte darauf, dass Du Deine Kopfrute nach jedem Gebrauch sorgfältig reinigst. Wenn Du an Deinem Angelplatz sitzt, kommt es darauf an, dass Du die einzelnen Segmente gut zusammensetzen kannst. Kleine Sandkörnchen können das Zusammenstecken und Auseinandernehmen erschweren. Leidenschaftliche Angler empfehlen sogar das regelmäßige Fetten der Steckverbindungen.

Weiteres Zubehör:

  • Ein Abroller ermöglicht die Auflage und das Einschieben der Kopf Rute zur Angelstelle. Darüber hinaus ermöglicht der Abroller das Hantieren an der Angelspitze.
  • Ein Kescher nimmt den gefangenen Fisch direkt vom Angelhaken auf.
  • Mit einer Katapult-Schleuder oder einem Futterboot fütterst Du die Fische gezielt an. Die Wahrscheinlichkeit auf einen guten Fang steigt damit!
  • Montierst Du eine Pose an der Angelschnur, sorgst Du damit für zusätzliche Stabilität. Außerdem siehst Du sofort, wenn ein Fisch anbeißt!

Verwendung der Kopfrute

Profiangler verwenden die zusammengesteckte Angel, um Friedfische zu angeln. Brassen oder Rotaugen, aber auch die Rotfeder und andere Weißfische lassen sich mit einer Kopfrute gezielt an den Haken locken. Aufgrund der langen Steck- oder Teleskoprute und der vergleichsweise kürzeren Angelschnur gelingt das Angeln genau dort, wo die kleinen oder größeren Fische im Wasser stehen. Dabei solltest Du darauf achten, dass das Wasser nicht ganz klar ist. Denn sobald Dein Zielfisch die Angelrute sichtet, verdrückt er sich so schnell wie möglich.

Für das Stippen mit einer Kopfrute eignet sich eine Sitzkiepe ganz hervorragend. Durch den integrierten Rutenhalter lassen sich insbesondere schwere Kopfruten fixieren. Im nachfolgenden Video wird das Stippen mit einer Kopfrute eingehend beschrieben.

Grundsätzlich verspricht das Angeln mit dieser Rute gute Erfolge vor allem an schnell fließenden Flüssen. Allerdings solltest Du das Auslegen der Angel im stehenden Gewässer üben. Zuerst verinnerlichst Du die Technik und die Bewegungsabläufe. Dann kannst Du Deine Rute verlängern. Anschließend kannst Du getrost im fließenden Gewässer angeln.

Vorteile und Nachteile der Kopfrute

Vorteile

Die lange statische Rute und vergleichsweise kurze Schnur machen genaues Angeln möglich.
Auch in fließenden Gewässern entfernt sich der Köder kaum von der Spitze der Angelrute.
Sie ist wenig biegsam und dadurch vielseitig einsetzbar.

Nachteile

Die vielen Einzelteile und die speziellen Abläufe beim Auslegen der Angel bedürfen einer gewissen Übung.
Sie ist aufgrund ihrer Länge anfällig für Bruch. Auch beim Transport ist Vorsicht geboten!
Starke Windböen können das Angeln mit der Kopfrute zum Ärgernis machen.

Allgemeine Hinweise, wenn Du eine Kopfrute kaufen möchtest

Wenn Du eine Kopfrute kaufen möchtest, achtest Du am besten auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Du musst nicht zwingend auf teure Modelle zurückgreifen, wenn Dein Budget begrenzt ist. Unserer Meinung nach solltest Du Dich nicht für die billigsten Modelle aus der entsprechenden Abteilung im Baumarkt entscheiden. Aber eine gute Kopfrute der mittleren Preisklasse tut es am Anfang auch. Schließlich musst Du damit rechnen, dass früher oder später auch einmal ein Segment bricht.

1234
DAM Kopf-Rute Unsere Empfehlung Skorpion Kopfrute Browning Xitan Revolution Kopfrute Browning Kopfrute
Modell DAM Sensomatch TRX 800 KopfruteSkorpion High Carbon KopfruteBrowning Xitan Revolution Xtreme Margin KopfruteBrowning Black Magic Power Star Kopfrute
Preis

84,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

109,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

504,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

313,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Rutenlänge8,0 m7,0 m9,50 m11,0 m
Rutengewicht580 g420 g475 g876 g
Transportmaß1,47 m1,20 m1,75 m1,70 m
Rutenteilung8-teilig7-teilig6-teilig8-teilig
Preis

84,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

109,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

504,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

313,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
    Nicht Verfügbarauf den Merkzettel    Nicht Verfügbarauf den Merkzettel   Zum Angebotauf den Merkzettel    Nicht Verfügbarauf den Merkzettel

Achtung: Halte Dich von Stromleitungen fern! Nicht nur die von Stromleitungen emittierte elektromagnetische Strahlung in naher Umgebung ist gesundheitsschädlich. Außerdem kann die lange dünne Rute ein paar Meter Luftlinie überbrücken und zu einem Stromschlag mit Todesfolge führen!

 

 

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.8/5]